Nächste Termine

Keine Termine

Termine

Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
BBO - A30-Nordzerschneidung PDF Drucken E-Mail
BBO-Anträge zur Nordzerschneidung im ASE abgelehnt!
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Freitag, 16. Mai 2014
  15 Rasche, Klaus klein
  Klaus Rasche (BBO)
1. Vorsitzender BBO u. sachkundiger Bürger im ASE
  02 Grummert, Eckhard klein
  Eckhard Grummert (BBO) sachkundiger Bürger im ASE
Bad Oeynhausen. Mit großem Unverständnis haben die Ausschussmitglieder der BBO, Klaus Rasche und Eckhard Grummert, das Abstimmungsverhalten im gestrigen Stadtentwicklungsausschuss zu den Anträgen der BBO zur Nordzerschneidung zur Kenntnis nehmen müssen.

Die Anträge der BBO im ASE "Forderung nach verbessertem Lärmschutz für Werste" und "Führung von Nachverhandlungen zum offenporigen Asphalt (OPA)" wurden von den Herrschaften von SPD, CDU und FDP - wie nicht anders zu erwarten war - einstimmig abgelehnt.

Dies ist eine schallende Ohrfeige für die vielen von der Nordzerschneidung betroffenen Menschen in Bad Oeynhausen. Fortsetzung folgt!

BBO Ratsfraktion