Nächste Termine

Keine Termine

Termine

Juni 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Pressemitteilungen - Stellungnahmen BBO - Thema Nordzerschneidung PDF Drucken E-Mail
Personalroulette bei Straßen NRW
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Donnerstag, 24. Januar 2013
Was ist beim Landesbetrieb Straßen NRW los?

Bad Oeynhausen. Was ist beim Landesbetrieb Straßen NRW los?, fragt sich die BBO. Die Leitfiguren der Katastrophenplanung „Nordumgehung“ verlassen den Landesbetrieb oder versuchen dies bei jeder erdenklichen Möglichkeit.

Matthias Köhler: „Zuerst bewirbt sich Herr Meyer als Niederlassungsleiter des Standortes OWL, in dessen Aufgabenfeld sich mit der A33 und A30n sicherlich die beiden prägnantesten Großprojekte im Bau befinden, auf die Position des Technischen Beigeordneten bei der Stadt Bünde und scheitert. Im Anschluß macht es der Projektleiter der A30n, Tobias Fischer, besser und verlässt seine Baustelle, mit der er sich ein entsprechendes Renommeé erarbeitet hat, nach der halben Bauzeit.

„Ein für uns absolut unverständlicher Vorgang aufgrund der hervorragenden Planungsqualität des Monstrums Nordumgehung. Ob adäquater Ersatz zu beschaffen ist?“ fragt Hendrik Kemena. Kemena weiter: „Die BBO freut sich bereits auf den nächsten Projektleiter und wird diesen entsprechend betreuen“.

Pressemitteilung der BBO vom 24.01.2013