Nächste Termine

Keine Termine

Termine

November 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Pressemeldungen - Stellungnahmen BBO - Thema Parkhotel B.O. PDF Drucken E-Mail
Hotelprojekt: BBO sieht sich bestätigt - fordert Entscheidungen und Klärung
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Donnerstag, 07. März 2013
Bad Oeynhausen. Das Hotelprojekt ist wohl gescheitert. Für den Kurort Bad Oeynhausen sicherlich kein gutes Fazit. Die BBO hat von Anfang an auf die Schwierigkeiten der Realisierung hingewiesen, konnte sich aber argumentativ nicht durchsetzen resümiert der Fraktionsvorsitzende der BBO, Reiner Barg.

Axel Nicke ergänzt: „Wir erwarten, dass sich die großen Befürworter des Hotelprojektes, insbesondere Herr Mueller-Zahlmann, Herr Dr. Winkelmann und Herr Nagel, zur jetzt vorherrschenden Situation erklären werden. Eine umfassende Erläuterung im Rat ist hierbei notwendig. Darum wird die Fraktion der BBO für die nächste Ratssitzung einen entsprechenden Tagesordnungspunkt einbringen“.

Die BBO verweist an dieser Stelle auf ihren anfänglichen Vorschlag, dass Gelände der ehemaligen Kurverwaltung als exklusive Wohnbebauung zu vermarkten. Dazu Matthias Köhler: „Diese realistische Nutzung sollte durch die Heimstättengesellschaft umgesetzt werden, damit die zu erwartenden Gewinne zu einhundert Prozent bei der Stadt verbleiben“. Jetzt notwendige Entscheidungen zur Rückabwicklung des Immobilienvertrages an den Eigenbetrieb und der Abriss der ehemaligen Kurverwaltung, müssten kurzfristig im Betriebsausschuss des Staatsbades getroffen werden.

Hendrik Kemena: „Wir gehen davon aus, dass der Vorsitzende des Betriebsausschusses, Herr Kaeseberg (CDU), diese Notwendigkeit ebenfalls sieht und eine, wie bereits von unserem Fraktionsvorsitzenden in der letzten Betriebsausschußsitzung angedachte Sondersitzung einberuft“.

BBO Ratsfraktion